Todesangst

Unser Kaninchen ist krank. Einfach so. Das schlimme daran ist, dass man es noch nicht mal richtig merkt. Kanninchen geben, wie sonst auch, nur stumme Signale von sich: Sie setzten sich in die Ecke und schauen die Wand an, sie sitzen einfach nur da, sie wissen nicht wie sie sitzen sollen.
Also Temperatur messen. Kaninchen sind aufgrund ihres Verdauungssystems sehr empfindlich auf Nahrungsveränderung. Fressen sie nicht mehr, sterben sie in kurzer Zeit. Die Temperatur beträgt 36,5°C. Spätestens jetzt ist klar, hier ist höchste Eile geboten. Also auf zum Tierarzt. Dort angekommen werden unsere Vermutungen bestätigt. Der Tierarzt gibt dem Tier Antibiotika und Darmbakterien. Zusätzlich sollen wir das Tier über die Nacht zwangsernähren.

Advertisements

0 Responses to “Todesangst”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: